Drei Standbeine

FederWald HofKonzept

Wir stehen auf drei Beinen, die miteinander verzahnt sind und sich durch Synergieeffekte gegenseitig fördern :

  • Urproduktion
  • Bildung
  • Forschung & Entwicklung

Beispielhaft für das Grundstück, welches uns inspiriert hat:

1. Urproduktion

Wir wollen das gebrochene Vertrauensverhältnis zwischen Landwirt und Konsument wieder aufbauen und setzen alle Stufen der Leistungserstellung transparent um.

Wir betreiben ein nachhaltiges Wertschöpfungsmanagement, messen die Leistungen unseres Betriebs und machen uns zum Ziel, den Einfluss von Nachhaltigkeit in unserer Wertschöpfung quantitativ und qualitativ darzustellen.

Wir konzentrieren uns bis Ende 2024 vor allem auf die Produktion von folgenden organischen Lebensmitteln:

  • Weide-Hähnchen
  • Weide-Legehennen, Eier
  • Weide-Suppenhühner
  • Gemüse

Parallel werden bis Ende 2024 – je nach Kapazität – zusätzliche Produktionsbereiche aufgebaut:

  • Kräuter
  • Pilze
  • Obst & Beeren
  • Nüsse
KräuterProdukte 2020

Produktionszweig Weide-Hähnchen

  • Saisonale Weidehaltung in silvopastoralen Agroforst-Systemen
  • Hohe Gesundheit durch wesensgemässe Haltungsbedingungen
  • Optimale Umgebung für Vogeltiere am Waldrand
  • Täglich wechselnde Weide-Abschnitte in einem holistischen Weidesystem
  • Kurze intensive Beweidung und maximale Regenerationszeit der Weide
  • Organisches Futter & keine Pestizide
  • Kleine autonome Herden
  • Ca. 90 Tage Mastzeit
  • Automatisierte Wasserzufuhr aus eigener Quelle
  • Bodenaufbau und Nährstoffzufuhr für Wald und Obstbäume
  • Selbst gebaute Mobile Gehege aus günstigen Rohstoffen ohne Technik
  • Keine Zugmaschine nötig durch Leichtbau der Hühnermobile
  • Geringe Investitionen und laufende Kosten
  • Höchste Produktqualität & sehr hohes Produktionspotential
  • Optimierte Planung und Arbeitsabläufe
Illustration FederKutsche 1.0 – Konstantin Dillmann 2021

Produktionszweig Weide-Legehennen

  • Saisonale Weidehaltung in silvopastoralen Agroforst-Systemen
  • Hohe Gesundheit durch wesensgemässe Haltungsbedingungen
  • Optimale Umgebung für Vogeltiere am Waldrand
  • 2-tägig wechselnde Weide-Abschnitte in einem holistischen Weidesystem
  • Kurze intensive Beweidung und maximale Regenerationszeit der Weide
  • Organisches Futter & keine Pestizide
  • Kleine autonome Herden
  • Mehrjährige Nutzung der Herden
  • Automatisierte Wasserzufuhr aus eigener Quelle
  • Bodenaufbau und Nährstoffzufuhr für Wald und Obstbäume
  • Selbst gebaute Hühnermobile aus günstigen Rohstoffen ohne Technik
  • Keine Zugmaschine nötig durch Leichtbau der Hühnermobile
  • Geringe Investitionen und laufende Kosten
  • Höchste Produktqualität & sehr hohes Produktionspotential
  • Optimierte Planung und Arbeitsabläufe

Produktionszweig Gemüsebau

  • Organisch intensiver Gemüsebau auf ca. 700 qm Beetfläche
  • Minimale Bodenbearbeitung mit optimierten Werkzeugen
  • Handwerk ersetzt Maschineneinsatz
  • Ganzjährige Bodenbedeckung mit Kompost
  • Eigene Jungpflanzenaufzucht       
  • Abwechslungsreiche Fruchtfolge
  • 4-5 Kulturen pro Beet pro Jahr, vor allem Feingemüse
  • Mischkulturen und Zwischensaaten
  • Mindestens 50 Kulturen mit je 3 Sorten pro Saison
  • Keine Pestizide durch integrierten Pflanzenschutz
  • Automatisierte Bewässerung mit Schwerkraft und eigenem Quellwasser
  • Geringe Investitionen und laufende Kosten
  • Höchste Produktqualität & sehr hohes Produktionspotential
  • Optimierte Planung und Arbeitsabläufe
GemüseErnte 2018

Perspektivische Erweiterung der Betriebszweige je nach Kapazität und Nachfrage:

  • Produktion: Wildobst, Kräuter, Pilze, Beeren, Nüsse, Enten, Gänse, Truthähne, Schafe, Ziegen, …
  • Veredelung der Produkte, z.B. Dörren, Rösten, Räuchern, Einmachen, Backen, …
  • Zubereitung von kleinen Speisen im hofeigenen Café

Bei möglichem Zukauf oder Pacht von weiteren Flächen (Acker/Weide):

  • Ackerbau: Hofeigenes Futter für Tiere, Backgetreide, Ölfrüchte, …
  • Mutterkuhhaltung mit regionalen Rassen (Vorder-/Hinterwälder/…)
  • Gestaltung von Agroforstsystemen

2. FederWaldErleben

Auf dem FederwaldHof wird das Erdendasein mit allen Sinnen erlebt – es werden Abenteuer gelebt, Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht. Wir sehen Bildung als einen zentralen Aspekt für erfolgreiche nachhaltige Entwicklung. Dabei verbinden wir ursprüngliches Lernen mit direkten Erfahrungen.

Jurte – Zeichnung Jacqueline Geyer 2021

3. Forschung & Entwicklung

Der Federwald Hof ist eine praktische Forschungsgemeinschaft für regenerative Agrikultur. Wir verbinden unseren ganzheitlich und vielseitig gestalteten landwirtschaftlichen Produktionsbetrieb mit empirischer Forschung und Entwicklung an einem Ort.

WaldNutzungsKonzept Sägewerk Unterkirnach Konstantin Dillmann Mai 2021
FederKutsche1.0, Skizze Konstantin Dillmann März 2021